Mit dem Taxi durch die Stadt fahren

Viele Städte werden immer voller. Wer kein eigenes Auto hat, muss wohl oder übel auf andere Verkehrsmittel umsteigen. In erster Linie sind die dann Busse und Bahnen. Doch auch diese fahren nicht immer zuverlässig und fallen auch gerne einmal komplett aus. Zudem sind viele Busse und Bahnen oft völlig überfüllt. Stellt sich die Frage nach Alternativen.

Radfahren ist nicht immer die beste Alternative 

Wer mit dem eigenen Rad zur Arbeit fährt, hält sich gesund und tut zudem der Umwelt etwas Gutes. Schließlich stößt man keine gefährlichen Schadstoffe aus. Doch ist das Fahrrad wirklich eine gute Alternative? Gerade in den großen Städten wird das Radfahren durch den dichten Verkehr zu einer echten Herausforderung und ist zudem oft nicht ganz ungefährlich. Auch bei Regen und extremer Kälte ist das Fahrrad nicht unbedingt das beliebteste Verkehrsmittel. Wer weite Wege zurücklegen muss benötigt mit dem Fahrrad einfach oft auch zu viel Zeit, insbesondere dann, wenn man zu schlecht trainiert ist. Mit dem Fahrrad kann einem ganz schön die Puste ausgehen. Wie wäre es eigentlich mit einem Taxi? Diese sind fast immer und überall verfügbar und bringen die Menschen bequem an ihren Zielort.

Gebühren für eine Taxifahrt genau kalkulieren

Wer mit dem Taxi fahren möchte, hat im Schnitt deutlich höhere Kosten als mit anderen Verkehrsmitteln. Doch auch hier kann man Kosten sparen. Gilt eventuell der Kurzstreckentarif? Ist dies der Fall, sollte man den Taxifahrer bereits beim Einstieg auf diesen Aspekt hinweisen. Die Fahrt kann dann aber nur innerhalb dieser vorgegeben Kilometerbegrenzung stattfinden oder es wird ein Zeitfenster kalkuliert. Taxifahrer können je nach Unternehmen ganz unterschiedliche Gebühren verlangen. Allerdings gibt es Richtwerte. Gerade vor längeren Taxifahrten sollte man sich gut darüber informieren, wie viel die Fahrt voraussichtlich kosten wird. Bei längeren Strecken lohnt sich zudem oft auch die Vereinbarung von Festpreisen.

Taxifahrer müssen von ihrem Gehalt leben können

Ein Taxifahrer bzw. das Unternehmen, welches den Taxifahrer beauftragt, wie z.B. Taxi Arlberg hat zahlreiche Kosten zu stemmen. Neben dem Benzin sind auch regelmäßig Kosten für Steuern, Versicherung und die Werkstatt fällig. Darüber hinaus muss der Fahrer einen angemessenen Lohn erhalten. Wie hoch dieser Lohn mindestens ausfallen muss, wird seit einigen Jahren durch Gesetze geregelt.

Ein Sammeltaxi organisieren

Wer vielleicht in der Nähe seiner Kollegen wohnt und einen nahezu identischen Arbeitsweg zurücklegen muss, ist mit einem Sammeltaxi oft gut bedient. Hier kann man sich die Kosten fair unter allen Beteiligten Personen aufteilen. Ein Taxi ist nicht nur bequem und komfortabel, sondern kann bei intelligenter Nutzung auch verhältnismäßig günstig sein. Jeder sollte es einfach mal ausprobieren. Die Fahrt mit einem Taxi macht einfach jede Menge Spaß. 


Teilen